Freitag, 17. Mai 2013

Rezept: Banana Bread

Mit Bananenbrot und -kuchen bin ich praktisch aufgewachsen. Meine Mama kann zwar super kochen!!! Aber backen, sagen wir´s mal so, ist nicht so ihre Stärke. Diese beiden besagten Bananenleckereien macht sie dafür unglaublich lecker! Inspiriert von meiner Mama und natürlich zu meinem eigenen abgewandelt,. möchte ich euch hier ein super schnelles, einfaches und vor allem leckeres Bananenbrot zeigen. Es ist gesund, macht satt und kann auch gerne mal als Alternative zu Kuchen gegessen werden-so befriedigend ist es:) Außerdem auch ein schöner Start zum Frühstück!
Je reifer die Bananen umso süßer und intensiver der Geschmack natürlich. Also wenn ihr mal welche im Obstkorb vergessen habt, nicht wegwerfen!! Banana Bread machen :D
 
Das Rezept für ca. 8 Scheiben:
  • 3 reife Bananen
  • 150 g Haferflocken
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Baking Soda (Natron)
  • Vollrohrzucker nach Belieben

Bananen mit einer Gabel zerdrücken und dann können schon alle anderen Zutaten dazu; gut mischen und in eine Form geben. Alles bei 180 Grad für ca. 45-60 Minuten backen. Mit Holzstäbchen in der Mitte testen ob noch Teig hängenbleibt. 
 
Das Brot ist locker, saftig und etwas süßlich. Gut würden auch getrocknete Früchte und/oder Nüsse passen. Das warme Brot mit ein bisschen Butter genießen. Viel Spaß beim Nachbacken! Fotos eurer Leckereien gerne an #yummypilgrim

Kommentare:

  1. Yummi - das sieht lecker aus :) Werde ich definitiv nachkochen *-*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mira,
    ich liebe Bananenbrot!!!! Backe es auch sehr gern, lecker ;o)
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
  3. Das spricht mich total an, muss ich UNBEDINGT nachmachen. :)
    Ich hätte nur eine kleine Frage: Du schreibst oben ja, dass Nüsse gut dazupassen würden. Meinst du damit, dass man sie in den Teig tun kann? Ich hab' nämlich noch eine angebrauchte Packung geriebene Haselnüsse in der Küche und würde sie gerne verbrauchen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön:)) Bei geriebenen Nüssen könnte der Teig etwas trockener werden, dann einfach noch Flüssigkeit dazu (Milch, Apfelmus, Wasser etc.) Viel Spaß!

      Löschen
    2. Toll, das probier' ich ganz bestimmt aus! :) Danke für die Antwort! <3

      Löschen
  4. Tolle Idee, das probier ich auch mal :)
    LG
    Donna

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das Rezept spricht mich total an. Ich liebe Bananenbrot, aber bisher habe ich immer nur Rezepte mit Mehl gefunden. Haferflocken finde ich besser! Danke (jetzt müssen nur noch die Bananen schnell reif werden :D)

    AntwortenLöschen
  6. Sieht so lecker aus. Ich probiere das Rezept auf jeden Fall aus. Super Idee! Danke dir!

    AntwortenLöschen
  7. Ich werd's auch nachbacken! Rezept hört sich so schön simpel an, sodass ich mich traue ;-) Meine Stärke ist backen nämlich leider auch nicht.

    AntwortenLöschen
  8. werde ich auf jeden Fall ausprobieren, danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  9. Sieht echt lecker aus! Eine kleine Frage habe ich trotzdem, findest du, dass man das Brot auch ohne Zucker backen kann oder dass man ein wenig dazugeben muss?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und noch etwas vergessen.. :D Was für eine Form würdest du empfehlen? ;) Danke schonmal :)

      Löschen
  10. Hallo Mira,
    nimmst du harte oder zarte Haferflocken?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab's nun heute endlich ausprobiert. Es duftet beim Backen schon so herrlich und schmeckt mega mega lecker.

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe das Rezept gestern nachgebacken. Eigentlich ist es ganz lecker geworden, aber der TL Salz war leider viel zu viel und hat den Geschmack etwas verdorben. Von der Süße der Bananen war da nicht mehr viel zu schmecken. Ohne das Salz oder nur mit einer Prise schmeckt es aber sicher sehr gut :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG!! Danke dir für den Hinweis, ich habe mich vertippt!! Ah, tut mir sehr leid. In mein Rezept gehört nur 1/2 TL Salz, hab´s jetzt geändert.

      Löschen
  13. Verwendest du zarte oder körnige Haferflocken für das Bananenbrot?

    AntwortenLöschen
  14. ich muss dieses rezept unbedingt nachbacken, schaut super lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  15. Das hört sich richtig lecker an, will es unbedingt mal ausprobieren ;)
    Was für eine Form hast du verwendet :)?

    AntwortenLöschen
  16. Ich hab es jetzt schon zwei mal nach gemacht und es schmeckt super! Ich hab normale Haferflocken genommen die harten und noch paar sonnenblumenkerne und Rosinen reingemacht. Eine Form brauchte ich nicht der Teig ist so dick der kann so auf ein Backblech gegeben werden und bisschen in Form eines Brotes gestrichen werden. Lecker!

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe es gerade nachgebacken, es ist wirklich suuuper lecker! :)

    AntwortenLöschen
  18. Habe gerade den Kuchen gemacht. Also ich muss leider sagen. . Überhaupt nicht unser Geschmack! !

    AntwortenLöschen